Ständer für die Gitarre selber bauen

Der individuelle Gitarrenständer wird aus 1cm starken Sperrholz angefertigt und ist für eine herkömmliche 4/4-Gitarre gedacht. Genau genommen können sogar zwei Gitarren abgestellt werden. Für eine Gitarre in einer anderen Baumform kann der Ständer aber selbstverständlich auch entsprechend angepasst werden.

Der Bau des Gitarrenständers beginnt nun mit dem Aufzeichnen der beiden Hälften des Ständers. Am sinnvollsten hierbei ist, sich eine Schablone aus Papier oder Karton anzufertigen, denn die beiden Hälften müssen später absolut identisch sein. Die Unterkante einer Ständerhälfte ist 70cm breit und der Ständer wird insgesamt 50cm hoch. Von der Unterkante aus werden 5cm nach oben gemessen. Auf dieser Höhe wird mittig ein 30cm breites und 5cm hohes Rechteck eingezeichnet.

 

Dieses Rechteck wird noch einmal in drei gleichgroße Felder aufgeteilt. Das mittlere Feld wird bis nach oben verlängert, wobei es zunehmend schmäler wird und sich bis zur Oberkante auf 5cm verjüngt. Die beiden äußeren Felder werden jeweils mit den Außenkanten verbunden und die Ecken dann abgerundet. In der Theorie klingt dies nun recht kompliziert, wird bei einem Blick auf die Grafik aber klar.

Ständer für die Gitarre selber bauen

Die beiden Ständerhälften werden nun also auf das Sperrholz übertragen und sehr sorgfältig ausgeschnitten. Exakt in der Mitte erhalten die beiden Hälften dann jeweils einen 1cm breiten Schlitz. Auf einer Hälfte wird der Schlitz von unten bis zur Mitte gearbeitet, auf der anderen Hälfte von oben bis zur Mitte. Nach dem Zuschnitt werden die beiden Hälften geschliffen und wer möchte, kann sie auch bemalen. Danach werden die Hälften einfach ineinander geschoben und damit ist der selbst gebaute Gitarrenständer fertig.