Spielhaus selber bauen

Viele Kinder spielen nicht nur gerne in ihrem Kinderzimmer, sondern bei schönem Wetter sehr gerne auch im Freien. So wird dann geschaukelt, im Wasser geplanscht, im Sandkasten gebaut und gebuddelt oder auch einfach nur auf einer Picknickdecke gelesen und ausgeruht. Ein weiterer, ebenfalls überaus beliebter Ort im heimischen Garten ist aber auch ein Spielhaus. Das Spielhaus dient den Kindern als Rückzugsort und als Versteck und schafft Stauraum und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Spielsachen und andere persönliche Dinge. Aber auch aus pädagogischer Sicht macht ein Spielhaus durchaus Sinn, denn es ermöglicht Kindern, Verantwortung für ihren Bereich zu übernehmen und spielerisch alltägliche und soziale Verhaltensweisen zu lernen, beispielsweise das Empfangen von Gästen in den eigenen vier Wänden.

Übrigens muss ein Spielhaus gar nicht aufwändig konstruiert und kompliziert gebaut sein. Ganz im Gegenteil kommt ein eher schlichtes Haus, das die Kinder zusammen mit ihren Eltern bauen und gestalten können, oft am besten an. Eine Idee, wie Gartenbesitzer ein Spielhaus selber bauen und damit für strahlende Kinderaugen sorgen können, stellt die folgende Anleitung vor.

Ein Spielhaus selber bauen – die benötigten Materialien

  • 4 Holzbalken, 150 x 10 x 10cm
  • 2 Holzbalken, 180 x 10 x 10cm
  • 3 Holzbalken, 200 x 10 x 10cm
  • 12 Dachbalken, 140 x 10 x 5cm
  • 2,5cm starke Holzbretter für die Dachfläche
  • Dachpappe und Dachpappennägel
  • rostfreie Schrauben und Winkel
  • 6 Bodeneinschlaghülsen oder Splitt und Beton
  • weitere Holzbalken, Latten und Bretter als Aussteifungen und Konterlatten nach Bedarf, außerdem Bretter, Stoff oder andere Materialien für die Wände nach Wunsch

 

Ein Spielhaus selber bauen – und für strahlende Kinderaugen sorgen

1. Schritt: das Grundgerüst bauen

Für das Spielhaus werden zunächst die vier 150cm und die beiden 180cm langen Holzbalken als senkrechte Pfosten gesetzt. Die kürzeren Balken werden dabei an den Seiten und die beiden längeren Balken in der Mitte positioniert. Die Abstände zwischen den Balken in einer Reihe betragen 85cm, die Abstände zwischen den beiden Balkenreihen 180cm, so dass die Gesamtfläche des Spielhauses 200 x 200cm groß ist. Ist der Untergrund eben und ausreichend tragfähig, können die Hölzer mittels Einschlaghülsen im Erdreich verankert werden. Eine Alternative dazu wäre, etwa 40cm tiefe Löcher auszuheben, diese erst mit einer 10cm hohen Splittschicht und anschließend mit Beton aufzufüllen und die Hölzer dann in dem Beton zu fixieren. Bei dieser Variante sollten die Kanthölzer aber entsprechend länger gewählt werden, damit das Spielhaus nicht zu niedrig wird. Wenn die senkrechten Pfosten positioniert sind, werden die drei 200cm langen Holzbalken als waagerechte Verbindungen aufgelegt und verschraubt.

Spielhaus selber bauen

 

2. Schritt: das Dach montieren

Als Dachkonstruktion werden zunächst die zwölf 140cm langen Dachbalken zugeschnitten und anschließend auf die waagerecht montierten Holzbalken aufgelegt und mit Winkeln und Schrauben befestigt. Auf die Dachbalken werden dann Holzbretter geschraubt, auf denen wiederum Dachpappe verlegt wird.

 

3.Schritt: das Spielhaus fertig stellen

Wenn das Grundgerüst steht und das Dach eingedeckt ist, geht es an den Feinschliff und damit an den kreativen Teil. Wie das Spielhaus nun gestaltet wird, bleibt grundsätzlich nämlich dem eigenen Geschmack überlassen. So ist es beispielsweise möglich, die Wände außen ganz klassisch mit Holzbrettern zu verschalen und eine Tür sowie Fenster einzubauen. Eine andere Möglichkeit ist, Stoffe, Bambusmatten oder Rollos anzubringen, die als Seitenwände dienen und ganz nach Lust und Laune geöffnet oder geschlossen werden können. Wer es lieber natürlich mag, kann aber auch Weidenruten einpflanzen, die miteinander verflochten werden und im Laufe der Zeit zu geschlossenen Wänden zusammenwachsen.

Und noch eine andere Idee, wie ein einfaches Spielhaus zusammen mit Kindern gebaut werden kann, ist hier zu sehen.