Bücherregal selber bauen

Trotz Computer, Internet und anderer moderner Medien hat das gute alte Buch keineswegs ausgedient und wer gerne liest, sammelt im Laufe der Zeit häufig eine beachtliche Menge an Büchern an. Diese möchten natürlich stilecht aufbewahrt werden und in vielen erfolgt dies in einem Bücherregal. Bücherregale gibt es in unzähligen Varianten, Größen und Ausführungen, angefangen beim kleinen, einfachen Regal bis hin zur imposanten Bücherwand.

Nun kann und möchte aber nicht jeder große Bücherregale aufstellen und zudem noch viel Geld in die Regale investieren. Die Lösung kann daher sein, sich sein Bücherregal einfach selber zu bauen. Eine Idee, wie der Heimwerker und Buchfreund ein Bücherregal schnell, einfach und kostengünstig selber bauen kann, stellt die folgende Anleitung vor.

Ein Bücherregal selber bauen – das wird benötigt:

  • 2 Holzbretter, 150 x 30 x 3cm
  • 1 Holzbrett, 135 x 30 x 3cm
  • 1 Holzbrett, 80 x 30 x 3cm
  • 1 Holzbrett, 40 x 30 x 3cm
  • 2 Holzbretter, 220 x 15 x 3cm
  • 32 Holzdübel, 10mm Durchmesser und 3cm lang
  • Holzleim
  • Bohrmaschine mit Anschlag
  • Säge, Schleifpapier und Bleistift

 

Einige Beispiele für solche Bücherwände sind hier zu sehen:

Ein Bücherregal selber bauen – so wird’s gemacht

1. Arbeitsschritt: die seitlichen Holzbretter zuschneiden

Im ersten Arbeitsschritt werden die beiden 220cm langen Holzbretter auf das benötigte Maß zugeschnitten. Dies gelingt am einfachsten, indem das Regal auf dem Boden ausgelegt und die Maße übertragen werden. Die beiden 150cm langen Hölzer werden hierfür im rechten Winkel zueinander hingelegt, die drei Regalböden werden jeweils in einem Abstand von 35cm positioniert. Nun werden nacheinander die beiden langen Bretter aufgelegt und die Schnittkanten an den beiden Enden sowie die Positionen der Böden auf den Brettern markiert. Anschließend werden die Bretter entsprechend zugeschnitten und die Schnittkanten mit Schleifpapier geglättet.

Bücherregal selber bauen schnell und einfach

 

2. Arbeitsschritt: Dübellöcher bohren

a.) Um das Bücherregal später zusammenbauen zu können, werden jetzt die Dübellöcher gebohrt. Hier ist ein präzises Arbeiten wichtig, damit die Einzelteile später auch richtig zusammenpassen. Die vier Bretter, die später waagerecht montiert werden, erhalten in einer der schmalen Seitenkanten jeweils 3 Dübellöcher. Alle Dübellöcher werden mit einem Durchmesser von 1cm und genau 1,5cm tief gebohrt. Außerdem erhalten diese Bretter im Bereich der rechten und linken Vorderkante je zwei Dübellöcher, die für die Verbindung mit den langen, diagonalen Brettern benötigt werden.

b.) Als nächstes ist das 150cm lange, senkrechte Brett an der Reihe. Dieses erhält vier Dübellochreihen aus jeweils drei Dübellöchern für die Verbindung mit den waagerechten Böden. Außerdem erhält dieses Brett je zwei Dübellöcher im Bereich der Oberkanten für die Verbindung mit dem diagonalen Brett.

c.) Als letztes werden nun noch die beiden langen Bretter mit Dübellöchern ausgestattet. Sie erhalten jeweils zwei nebeneinander liegende Dübellöcher, die exakt mit den Dübellöchern in den Seitenkanten der übrigen Bretter übereinstimmen müssen. In der Theorie klingt dies jetzt aber viel komplizierter als es in der Praxis ist!

 

3. Arbeitsschritt: das Bücherregal zusammenbauen

Sind alle Dübellöcher fertig, kann das Bücherregal auch schon zusammengebaut werden. Dazu werden die Dübellöcher in den waagerechten Brettern mit Holzleim befüllt und mit Holzdübeln bestückt. Anschließend werden auch die Dübellöcher in dem waagerechten Brett und die Verbindungsflächen mit Holzleim versehen. Nun können die waagerechten Böden mit dem senkrechten Brett zusammengesteckt werden. Danach werden die beiden langen, diagonal verlaufenden Holzbretter aufgeleimt und damit ist das selbstgebaute Bücherregal fertig.