Individuelle Garderobe selber bauen

In sehr vielen Fluren, Dielen und Eingangsbereichen finden sich Garderoben. Schließlich wollen die Jacken und Mäntel, Handschuhe, Mützen, Taschen und teilweise auch Schuhe irgendwo verstaut werden. Meist ist die Garderobe außerdem mit einem Spiegel ausgestattet, der einen prüfenden Blick erlaubt, bevor das Haus verlassen wird. Je nach vorhandenem Platz und natürlich Geschmack können Garderoben dabei sehr unterschiedlich aussehen.

Nun treffen die Standardmodelle aus dem Möbelhaus aber nicht jedermanns Geschmack und noch etwas schwieriger wird es, wenn die Platzverhältnisse nur eine mitunter sehr teure Maßanfertigung zulassen. Die Lösung in diesen Fällen kann eine selbstgebaute Garderobe sein, die in dieser Form ein echtes Einzelstück ist und zudem exakt auf den Raum abgestimmt gebaut werden kann. Eine Idee, wie der Heimwerker eine individuelle Garderobe selber bauen kann, stellt die folgende Anleitung vor. Dabei geht es um eine recht schlichte Garderobe, die sich aus einer Sitzbank und einem Garderobenelement zusammensetzt. Bei der späteren Ausgestaltung kann der Heimwerker seiner Kreativität und Phantasie dann freien Lauf lassen.

Eine Garderobe selber bauen – die Materialliste:

  • 1 Leimholzplatte, 160 x 40 x 4cm
  • 1 Leimholzplatte, 35 x 40 x 4cm
  • 1 Leimholzplatte, 31 x 36 x 4cm
  • 1 Leimholzplatte, 60 x 36 x 4cm
  • 2 Holzplatten, 180 x 50 x 2cm
  • 1 Holzplatte, 54 x 40 x 2cm
  • 1 Alustab mit 2cm Durchmesser, 43cm lang
  • 9 Holzdübel, 12 x 50mm
  • 18 Holzdübel, 8 x 30mm
  • Holzleim
  • Bohrmaschine mit Anschlag
  • Säge und Schleifpapier

 

Einige Beispiele für eher moderne Garderoben sind hier zu sehen:

Eine Garderobe selber bauen – die Anleitung

1. Schritt: die Sitzbank bauen

Die Sitzbank der Garderobe wird aus den 4cm starken Leimholzplatten gebaut. Damit das Garderobenelement später ohne Überstand an die Sitzbank angelegt werden kann, wird die 160cm lange Leimholzplatte nun zuerst etwas schmaler zugeschnitten. Dafür werden die Vorder- und die Hinterkante auf der linken Seite über 50cm um 2cm nach innen versetzt. Die Platte ist nach dem Zuschnitt auf der rechten Seite und über eine Länge von 50cm somit nur noch 36cm breit. Nach dem Zuschnitt werden die Schnittkanten mit Schleifpapier geglättet.

Der Zusammenbau der Bank erfolgt mithilfe der 12mm-Holzdübel und Holzleim. Die benötigten Dübellöcher werden jeweils exakt 2,5cm tief gebohrt. Dabei erhält die 160cm lange Leimholzplatte, die die Sitzfläche ergibt, beidseitig jeweils drei Dübellöcher. Auf der rechten Seite dient die 35cm hohe und 40cm breite Leimholzplatte als Fuß, die ebenfalls drei Dübellöcher erhält. Die Löcher sowie die Verbindungsflächen werden nun mit Holzleim versehen und anschließend werden die beiden Hölzer zusammengesteckt. Auf der linken Seite setzt sich der Fuß aus zwei Leimholzplatten zusammen. Dabei bildet die 60 x 36cm große Platte die Bodenplatte und die 31 x 36cm große Leimholzplatte den eigentlichen Fuß. Diese beiden Platen werden nun ebenfalls miteinander verleimt und verdübelt und danach mit der Sitzfläche verbunden.

Individuelle garderobe selber bauen

 

2. Schritt: das Garderobenelement montieren

Das Garderobenelement wird aus den 2cm starken Holzplatten angefertigt und mithilfe der 8er-Holzdübel verbunden. Die beiden 180cm langen Platten erhalten aber zunächst auf der Innenseite 15cm von der Oberkante entfernt jeweils ein 2cm großes und 1,5cm tiefes Loch, in das später der Alustab als Kleiderstange gesetzt wird. Nun wird eine der beiden 180cm langen Holzplatten an den Ausschnitt auf der Sitzfläche angelegt und als Rückwand mit der Sitzfläche verleimt und verdübelt. Anschließend wird der Alustab eingesetzt und danach wird die zweite Holzplatte als Vorderwand an der Sitzbank befestigt. Zum Schluss wird noch die letzte verbliebene Holzplatte als Deckel aufgesetzt.

Nun kann die Graderobe wie gewünscht weiter gestaltet werden. Wer möchte, kann sie natürlich ganz schlicht belassen, möglich wäre aber beispielsweise auch, einen großen Spiegel, eine Pinnwand oder Tafel, kleine Bretter als Ablageflächen, Holzleisten als Schirmständer oder zwei Holzplatten als eine Art Tisch anzubringen.