Sideboard selber bauen

Ausreichend Stauraum wird in jeder Wohnung benötigt. Möchte der Heimwerker keine Möbel von der Stange, kann er seine Wohnungseinrichtung selbst tischlern. Eine Idee für ein Sideboard stellt diese Anleitung vor.

Ein Sideboard als DIY-Projekt

Ein Sideboard ist im Prinzip nichts anderes als eine Kommode oder ein kleinerer Beistellschrank. Dabei kann ein Sideboard eher breit und dafür niedrig gefertigt sein. In diesem Fall wird auch von einem Lowboard gesprochen.

Andersherum kann das Sideboard eher schmal und hoch sein. Das ist dann ein sogenanntes Highboard. Und eine Idee für ein solches Sideboard präsentiert diese Anleitung.

Sideboard selber bauen

Im Prinzip ist das Sideboard recht einfach gehalten. Mit einer Höhe von insgesamt 155 cm, einer Breite von 64 cm und einer Tiefe von 42 cm nimmt es nicht allzu viel Platz weg, bietet aber trotzdem ordentlich Stauraum. Der Clou an dem Sideboard ist die Tür, die aus schmalen Holzleisten besteht. Dadurch entfaltet das Sideboard einen rustikalen Charme. Gleichzeitig passt das Sideboard zu jedem Einrichtungsstil, zu einer modernen, eher schlichten Einrichtung genauso wie zum romantischen Landhausstil. Wer die rustikale Optik noch stärker betonen möchte, kann das Sideboard lasieren. Als Holz bietet sich Fichte an.

 

Ein Sideboard selber bauen – die Materialliste

5 Holzleisten für die Tür 120 x 12 x 2 cm
2 Holzleisten für die Tür 54 x 6 x 2 cm
1 Bodenplatte 64 x 42 x 2 cm
2 lange Seitenteile 120 x 40 x 2 cm
1 Rückwand 152 x 64 x 2 cm
1 Zwischenboden 64 x 40 x 2 cm
2 kurze Seitenteile 30 x 40 x 2 cm
1 Deckelplatte 74 x 47 x 3 cm
2 Einlegeböden 60 x 38 x 2 cm
2 Auflageleisten für die Böden 38 x 2 x 2 cm

Außerdem werden 4 Möbelfüße, 2 Möbelbänder für die Befestigung der Tür und 1 Türgriff benötigt. Als weitere Materialien kommen Holzleim und Holschrauben dazu.

 

Ein Sideboard selber bauen – so wird’s gemacht

1. Schritt: die Tür anfertigen

Das Sideboard bekommt keine Tür, die aus einer durchgehenden Holzplatte besteht. Stattdessen wird es mit einer charmant-rustikalen Tür aus schmalen Holzleisten ausgestattet. Diese Tür wird nun als erstes gebaut. Dafür werden die fünf 120 cm langen und 12 cm breiten Holzleisten nebeneinander ausgerichtet und mit Holzleim zu einer Fläche verleimt. Beim Verleimen sollten immer die Verbindungskanten beider Hölzer satt mit Holzleim benetzt werden. Um die Türfläche zusätzlich zu stabilisieren, werden auf der späteren Rückseite zwei 6 cm breite und 2 cm starke Holzleisten angeschraubt. Diese Holzleisten verlaufen waagerecht und werden mit je 30 cm Abstand zur Ober- bzw. Unterkante montiert. Die Abstände zu den Seitenkanten betragen beidseitig 3 cm.

Sideboard selber bauen - die Tür anfertigen

 

2. Schritt: den Korpus zusammensetzen

Für den Korpus werden die beiden langen Seitenteile und die Rückwand auf die Bodenplatte geleimt. Zusätzlich dazu werden die Hölzer miteinander verschraubt. Dabei werden die Verschraubungen zum einen von der Unterseite der Bodenplatte aus und zum anderen auf der Rückseite der Rückwand gearbeitet. Dadurch sind die Schrauben später nicht zu sehen.

Auf die beiden langen Seiten wird dann der Zwischenboden geleimt und darauf werden die beiden kurzen Seitenteile gesetzt. Auch hier werden die Hölzer wieder mit Holzleim und mit Schrauben durch die Rückseite der Rückwand verbunden.

Zum Schluss wird noch die Deckelplatte aufgeleimt. Dabei wird die Deckelplatte so positioniert, dass sie hinten bündig mit der Rückwand abschließt. Dadurch kann das Sideboard an die Wand gestellt werden. An den Seiten und vorne steht die Deckelplatte jeweils 5 cm über.

Sideboard selber bauen - Den Korpus zusammensetzen

 

3. Schritt: die Einlegeböden einbauen

Innen wird das Sideboard mit zwei Böden ausgestattet. Dafür werden in den Korpus beidseitig zwei Holzleisten als Auflagen für die Böden montiert. Die Holzleisten werden an die Seitenwände geleimt und zusätzlich mit zwei Schrauben gesichert. Dabei werden die Leisten für den unteren Boden mit 40 cm Abstand zur Bodenplatte angebracht, die Leisten für den oberen Boden 40 cm darüber. Auf die Holzleisten können dann die Einlegeböden aufgelegt werden.

Sideboard selber bauen - die Einlegeböden einbauen

 

4. Schritt: die Tür montieren und das Sideboard fertig stellen

Unter das Sideboard werden nun die vier Möbelfüße montiert. Anschließend wird die Tür angebracht. Dies erfolgt mithilfe von zwei Möbelbändern. Außerdem wird die Tür noch mit einem Türgriff ausgestattet. Damit ist das selbstgebaute Sideboard fertig.

Wer den rustikalen Charme unterstreichen möchte, kann das Sideboard nun noch in Weiß, Blau, Grün oder einem dunkleren Braunton lasieren. Toll sieht es auch aus, wenn das Sideboard mit dekorativen Beschlägen verziert wird.