Spielturm selber bauen

Kinder haben viel Spaß daran, draußen zu spielen und zu toben. Ein Spielturm mit Schaukel und Rutschbahn kommt da wie gerufen. Und wie sich so ein Spielturm selber bauen lässt, zeigt die folgende Anleitung!

Einen Spielturm selber bauen

Spieltürme und Klettergerüste für den heimischen Garten gibt es im Baumarkt und im Gartencenter in verschiedenen Größen und Formen. Die Spielgeräte sind üblicherweise aus Holz oder aus Kunststoff gefertigt. Mit etwas handwerklichem Geschick kann ein toller Spielturm aber auch selbst gebaut werden. Eine Idee dafür stellt diese Anleitung vor.

spielturm selber bauen

Wir haben uns einen Spielturm ausgedacht, der aus zwei Elementen besteht. Das eine Element ist ein Turm mit Rutsche und Leiter zum Klettern. Das andere Element ist eine Schaukel. Anstelle eines Dachs ist der Spielturm mit einem Sonnensegel ausgestattet. Dadurch müssen sich weniger erfahrene Heimwerker keine Sorgen wegen der Statik und dem Bau eines wetterfesten Daches machen.

 

Die Materialliste für den Spielturm

1 Kantholz 260 x 10 x 10 cm
6 Kanthölzer 250 x 10 x 10 cm
1 Kantholz 200 x 10 x 10 cm
9 Kanthölzer 100 x 10 x 10 cm
5 Kanthölzer 150 x 10 x 5 cm
4 Kanthölzer 40 x 10 x 5 cm
8 Holzbretter 120 x 10 x 3 cm
2 Holzbretter 100 x 10 x 3 cm
5 Bodeneinschlaghülsen oder Balkenschuhe für 10er Kanthölzer

Für die Ausstattung des Spielturms werden eine Schaukel mit Haken, eine Rutsche und ein Sonnensegel benötigt. Außerdem werden nichtrostende Holzschrauben und Metallwinkel verbaut.

 

Einen Spielturm selber bauen – so geht’s

1. Die senkrechten Balken setzen

Als erstes werden die senkrechten Pfosten gesetzt, die das Grundgerüst des Spielturms bilden. Dafür werden vier 250 cm lange Kanthölzer in einem Quadrat aufgestellt. Die Abstände zwischen den Kanthölzern betragen jeweils 100 cm. Außerdem wird der 200 cm lange Pfosten aufgestellt. Er wird später als Auflage für das Schaukelelement benötigt. Der 200 cm lange Pfosten wird mit 250 cm Abstand zum Kantholzquadrat positioniert. Dabei steht er mittig zwischen den beiden Außenpfosten des Quadrats, also von der Vorderkante des Quadrats aus um 50 cm nach innen versetzt.

Spielturm selber bauen - Die senkrechten Balken setzen

Die Befestigung der Kanthölzer hängt vom Untergrund ab. Ist der Boden recht fest und ausreichend stabil, können Bodeneinschlaghülsen verwendet werden. Bei einem lockeren Untergrund sollten besser Balkenschuhe verbaut und einbetoniert werden. Die Pfosten werden in die Halter gestellt, gerade ausgerichtet und verschraubt.

 

2. Die waagerechten Balken und das Podest montieren

Um dem Spielturm die notwendige Stabilität zu geben, werden nun waagerechte Kanthölzer zwischen die senkrechten Pfosten montiert. Dabei werden an den beiden Seiten des Spielturms je drei waagerechte Kanthölzer angebracht, und zwar mit 30 cm, 140 cm und 200 cm Abstand zum Boden. Auf der Vorder- und der Rückseite des Spielturms wird jeweils ein Kantholz in 140 cm Höhe befestigt. Ein weiteres Kantholz wird mittig zwischen die beiden eben montierten Kanthölzer eingebaut. Dieses Kantholz ist als zusätzliche Auflagefläche für die Bodenbretter gedacht.

Spielturm selber bauen - Die waagerechten Balken und das Podest montieren

Sind alle waagerechten Kanthölzer fest verschraubt, bekommt der Spielturm sein Podest. Dafür werden die 120 cm langen Holzbretter auf die drei Balken in 140 cm Höhe aufgelegt und angeschraubt. An den beiden Außenseiten werden zwischen den senkrechten Pfosten die beiden 100 cm langen Holzbretter befestigt.

 

3. Die Schaukel bauen

Nachdem der Spielturm soweit fertig ist, geht es mit der Schaukelanlage weiter. Dafür wird zuerst das 260 cm lange Kantholz auf den 200 cm langen senkrechten Pfosten aufgelegt und sowohl mit diesem Pfosten als auch mit dem waagerechten Kantholz auf der Gegenseite verschraubt. Anschließend werden die beiden verbliebenen 250 cm langen Kanthölzer schräg aneinander gelegt und oben so zurechtgesägt, dass sie einen Winkel bilden. Danach werden die beiden Kanthölzer rechts und links vom senkrechten Pfosten positioniert und zum einen mit diesem Pfosten und zum anderen miteinander verschraubt. Um dem Gestell zusätzliche Stabilität zu geben, werden auf der Außenseite außerdem drei 10 x 5 cm lange Kanthölzer montiert. Die Länge dieser Hölzer richtet sich nach der Höhe, in der sie angebracht werden. Dann können auch schon die Schaukelhaken in das waagerechte Kantholz geschraubt und die Schaukel aufgehängt werden.

Spielturm selber bauen - Die Schaukel bauen

 

3. Die Leiter, die Rutsche und das Sonnensegel anbringen

Jetzt bekommt der Spielturm noch seinen Feinschliff. Dafür wird auf der einen Seite die Rutschbahn befestigt. Auf den senkrechten Pfosten wird ein Sonnensegel montiert, das im Sommer für Schatten im Spielturm sorgt. Auf der Gegenseite zur Rutschbahn wird eine Leiter angebracht. Die Leiter wird aus zwei 150 cm langen Kanthölzern und vier 40 cm langen Kanthölzern als Sprossen zusammengebaut. Dabei betragen die Abstände zwischen den Sprossen jeweils 25 cm. Ist die Leiter montiert, ist der selbstgebaute Spielturm fertig.