Hasenstall dekorativ selber bauen

In der freien Natur erkunden Hasen Felder und Wiesen, wobei sie mitunter recht lange Strecken zurücklegen. Um sich auszuruhen und zurückzuziehen, suchen sich Hasen versteckte Plätze wie beispielsweise Höhlen. Im Handel werden Hasenställe in vielen verschiedenen Ausführungen angeboten. Diese Ställe sehen dann beispielsweise so aus:

Recht häufig werden die Grundbedürfnisse von Hasen jedoch nicht immer unbedingt in ausreichendem Maße berücksichtigt. So bieten viele Ställe zwar genügend Rückzugsmöglichkeiten, sind oft aber recht eng bemessen, so dass die Hasen kaum die Möglichkeit haben, um sich ausreichend zu bewegen. Möchte der Tierfreund einen Hasenstall selber bauen, sollte er also darauf achten, dass sein Hasenstall groß genug ist. Eine Anregung, wie der Tierfreund einen großen, dekorativen und gleichzeitig vergleichsweise kostengünstigen Hasenstall selber bauen kann, stellt die folgende Bauanleitung vor. Dabei geht es in der Anleitung aber zunächst nur um eine Art Basismodell, das dann je nach Bedarf, Aufstellort und eigenen Ideen erweitert werden kann.

Achtung! Es darf kein Kaninchendraht verwendet werden, sondern es muss unbedingt Volierendraht verwendet werden, da in den Kaninchenforen immer wieder zu lesen ist, dass wildernde Hunde, Füchse, Marder etc. mit Leichtigkeit den Kaninchendraht zerreissen und die Tiere töten. Dies sind Beispiele von vielen:

http://www.kaninchenforum.com/forum/viewtopic.php?p=1295629#1295629

Hier können Sie nachlesen, wie ein Gehege und der Draht beschaffen sein sollte:

http://www.kaninchenforum.com/site/content/view/193/29/

Weiterhin muss der Stall/das Gehege unbedingt mit einem stabilen Riegel versehen werden, an dem man ein Vorhängeschloss anbringen kann, denn nicht selten kommt es vor, dass Fremde sich an den Käfigen zu schaffen machen udn Tiere entwenden/töten.

Einen Hasenstall selber bauen – die Materialliste

  • 1 Holzplatte, 200 x 100 x 2,5cm, als Bodenplatte
  • Teichfolie
  • 1 Holzplatte, 200 x 60 x 2cm, als Rückwand
  • 2 Holzplatten, 96 x 60 x 2cm, als Seitenwände
  • 6 Vierkanthölzer, 60 x 4 x 4cm, als Stützen
  • 4 Holzleisten, 100 x 4 x 2cm, für die Front
  • 4 Holzleisten, 52 x 4 x 2cm, für die Front
  • Volierendraht  Achtung ! KEIN Kaninchendraht nutzen!!!!
  • Scharniere und Riegel
  • 6 Kanthölzer, 60 x 10 x 10cm, als Füße
  • Schrauben

 

Einen Hasenstall selber bauen – dekorativ und kostengünstig

1. Schritt: die Füße mit der Bodenplatte verbinden

Im ersten Arbeitschritt wird eine Konstruktion gebaut, die einem Tisch ähnelt und die Basis des Hasenstalls bildet. Für die Konstruktion werden die sechs 10cm starken Kanthölzer als Füße unter die 2,5cm starke Bodenplatte des Stalls geschraubt. Dabei werden vier Kanthölzern in den Ecken der Holzplatte platziert, die beiden anderen Kanthölzer werden mittig befestigt.

 

2. Schritt: den Hasenstall bauen

Bevor die Montage des Hasenstalls nun weitergeht, wird die Bodenplatte mit Teichfolie abgedeckt. Die Teichfolie sorgt dafür, dass das Holz geschützt ist und der Hasenstall besser sauber gehalten werden kann. Da die weiteren Hölzer verschraubt werden, muss die Teichfolie nicht gesondert fixiert werden, sondern es reicht aus, sie lose zu verlegen. Nun werden die 4cm starken Kanthölzer als Stützen montiert. Vier Kanthölzer werden dabei in den Ecken positioniert, die beiden anderen Kanthölzer werden mittig auf den langen Seiten angeordnet. Die Kanthölzer schließen aber nicht bündig mit der Bodenplatte ab, sondern werden um 2cm nach innen versetzt montiert. Als nächstes ist die Rückwand an der Reihe, die an die Kanthölzer angelegt und mittels Schrauben mit ihnen verbunden wird. Zusätzlich dazu wird die Rückwand von der Unterseite aus mit der Bodenplatte verschraubt. Anschließend werden die beiden Seitenwände befestigt, die ebenfalls mit den Kanthölzern und der Bodenplatte verschraubt werden.

 

3. Schritt: die Türen für den Hasenstall anfertigen und montieren

Während drei Seiten des Hasenstalls geschlossen sind, sind für die Front zwei Türen vorgesehen. Für die erste Tür werden zwei 100cm lange und zwei 56cm lange Holzleisten zu einem Rahmen verbunden und über die Innenfläche des Rahmens wird dann Kaninchendraht gespannt. Anschließend wird eine zweite Tür nach dem gleichen Prinzip angefertigt. Die beiden fertigen Türen werden nun mithilfe von Scharnieren an den Kanthölzern befestigt. Dabei können die Türen so montiert werden, dass sie sich beide in die gleiche Richtung öffnen lassen oder so, dass die Türen jeweils nach rechts und links weggeklappt werden können. Auf den Gegenseiten werden dann Riegel als Sicherungen für die Türen befestigt.

Hasenstall dekorativ selber bauen

 

4. Schritt: den Hasenstall fertig stellen und einrichten

Das Grundmodell des Hasenstalls ist damit fertig und nun kann der Hasenstall wie gewünscht fertig gestellt und eingerichtet werden. Soll der Hasenstall draußen stehen, kann er mit einer geschlossenen Holzplatte als Deckel ausgestattet werden. Möglich wäre aber auch, eine Dachplatte anzufertigen, die nur auf einer Hälfte geschlossen und auf der anderen Hälfte mit Kaninchendraht bestückt ist. Zudem können in den Hasenstall Podeste als Liegeflächen, ein oder zwei Häuschen als Unterschlupfmöglichkeiten, Höhlen, Leitern und andere Spiel-, Beschäftigungs- und Dekorationselemente eingebaut werden.