Käfig selber bauen mit dieser Anleitung

Tiere sind schon seit jeher wichtige und treue Begleiter des Menschen. Während früher jedoch in erster Linie Nutztiere wie Hühner, Rinder oder Pferde gehalten wurden oder Hunde und Katzen bestimmte Aufgaben hatten, teilen sich heute viele Haus und Hof mit einem reinen Haustier. Dieses Haustier ist dann Freund, Begleiter und Spielgefährte, das nicht selten einen festen Platz in der Familie hat. Unabhängig davon, um welches Tier es sich bei dem Haustier konkret handelt, ist die Tierhaltung aber mitunter recht teuer. Schließlich braucht ein Haustier nicht nur Zuwendung, Pflege, Futter und Wasser, sondern auch Spielsachen als Beschäftigungsmöglichkeit und eine Behausung.

Gerade Käfige können dabei sehr hohe Preise haben, vor allem wenn es sich um große Käfige in guter Qualität handelt. Kostengünstigere Käfige hingegen sind vielfach zu klein für eine artgerechte Haltung oder qualitativ eher minderwertig. Insofern kann es sich durchaus lohnen, einen Käfig selber zu bauen. Dadurch kann der Käfig in der gewünschten Größe und Form gebaut werden und oft sind die Kosten selbst bei einem großen Käfig deutlich günstiger als der Kauf eines vergleichbaren Modells. Ein Beispiel, wie der Tierfreund einen Käfig selber bauen kann, ist hier zu sehen:

Eine andere Idee für einen Selbstbau-Käfig stellt die folgende Anleitung vor. Bei diesem Käfig bildet ein einfaches Holzregal die Grundlage. Auf Maße wurde in der Bauanleitung bewusst verzichtet, denn die Anleitung versteht sich als Basisanleitung und erklärt die grundlegende Vorgehensweise. Die Maße wiederum hängen von dem verwendeten Holzregal ab, während die Einrichtung und Ausgestaltung passend zu den Bedürfnissen der Käfigbewohner gewählt werden müssen.

Einen Käfig selber bauen – die benötigten Materialien

  • 1 einfaches Holzregal aus dem Baumarkt oder dem Möbelhaus
  • 1 Holzplatte in der Größe des Regals
  • 4 x 2cm starke Holzleisten
  • Kleintierzaun
  • Heißkleber
  • 4 Türscharniere, 1 Riegel und 2 Möbelgriffe
  • Teichfolie
  • Schrauben

Einen Käfig selber bauen – mit dieser Anleitung gar nicht schwer

1. Schritt: das Regal aufbauen

Im ersten Arbeitsschritt wird das Holzregal wie in der dazugehörigen Anleitung beschrieben aufgebaut. Der oberste Regalboden wird später den Deckel des Käfigs bilden, so dass er entsprechend hoch montiert werden sollte. Der zweite und der dritte Boden ergeben die beiden Ebenen des Käfigs, der unterste Regalboden kann als Ablagefläche für Zubehör verwendet werden. Wer möchte, kann den Käfig aber natürlich auch mit drei Ebenen bauen oder nur eine Ebene vorsehen und den unteren Teil des Regals als Unterschrank nutzen. Je nach Anzahl der gewünschten Ebenen werden nun also die Regalböden angeordnet.

 

2. Schritt: die Türen und Seitenwände anfertigen

Ist das Regal fertig aufgebaut, wird als nächstes eine große Holzplatte als Rückwand an das Regal geschraubt. Diese Holzplatte sollte auf jeden Fall die gesamte Höhe des Käfigs abdecken, möglich ist aber auch, die Rückwand so groß zu wählen, dass sie bis zum Boden reicht.

Als nächstes sind die Seitenwände an der Reihe, die aus den Holzleisten und dem Kleintierzaun gebaut werden. Für die erste Seitenwand werden dafür zwei Rahmen aus jeweils vier Holzleisten angefertigt. Anschließend wird der Kleintierzaun so zugeschnitten, dass er etwa 0,5cm kleiner ist als die Holzrahmen. Dann wird der Kleintierzaun mithilfe von Heißkleber auf den ersten Rahmen geklebt und darüber wird der zweite Rahmen befestigt. Der Zwischenraum, der durch das Gitter zwischen den beiden Holzrahmen entstanden ist, wird nun von der Außenseite aus mit Heißkleber aufgefüllt. Wenn der Kleber ausgehärtet ist, werden eventuell überstehende Kleberreste vorsichtig mit einem scharfen Messer weggeschnitten. Ist die erste Seitenwand fertig, wird die zweite Seitenwand genauso gebaut. Gleiches gilt für die beiden Türen für die Front des Käfigs.

Käfig selber bauen mit dieser Anleitung

 

3. Schritt: den Käfig zusammenbauen und einrichten

Nun kann der Käfig zusammengebaut werden. Dazu werden die beiden Seitenteile an das Regal geschraubt. Anschließend werden die beiden Türen auf der Vorderseite befestigt, wobei hierfür die Türscharniere verwendet werden. Außerdem werden die beiden Türen mit Möbelgriffen und einem Riegel ausgestattet.

Um den Käfig sauber halten zu können, werden die Regalböden nun mit Teichfolie ausgelegt. Sollen die Bewohner alle Ebenen des Käfigs nutzen können, werden die Regalböden außerdem mit entsprechenden Ausschnitten versehen. Je nach Bewohner kann der Käfig nun mit Einstreu, Klettermöglichkeiten, Häuschen und Höhlen, Spielsachen sowie Futter- und Wassernapf bestückt werden. Damit ist der selbstgebaute Käfig dann auch fertig und die Bewohner können einziehen.