Vogelhaus zum selber bauen

Es gibt eine ganze Reihe an Vögeln, die im Winter nicht in den Süden ziehen. Zuhause haben es diese Vögel aber oft schwer, ausreichend Futter unter dicken Schnee- und Eisdecken zu finden. Ein Vogelhaus, aufgestellt im Garten oder auf dem Balkon, kann hier wertvolle Hilfe leisten. Der Mensch tut auf diese Weise aber nicht nur den Vögeln etwas Gutes, sondern erhält gleichzeitig die Möglichkeit, die Tiere aus der Nähe zu beobachten. Außerdem bringt das Gezwitscher der Vögel etwas fröhliche Abwechslung in die ansonsten oft recht tristen Wintertage. Wenn die Vögel das Vogelhaus angenommen haben, sieht dies beispielsweise so aus:

Grundsätzlich sollten Vögel aber nur dann gefüttert werden, wenn in der Natur tatsächlich zu wenig Futter zu finden ist. Trotzdem kann das Vogelhaus aber das ganze Jahr über zur Verfügung gestellt werden, indem es mit einer Wasserschale ausgestattet und dadurch zur Vogeltränke umfunktioniert wird. Ein Vogelhaus selber zu bauen, ist nicht allzu schwierig und es werden nur wenige Materialien benötigt. Die nachfolgende Bauanleitung stellt eine Idee für ein einfaches Vogelhaus zum Selberbauen vor. Dabei kann dieses Vogelhaus prima auch an einem Winternachmittag zusammen mit Kindern gebaut werden.

Ein Vogelhaus zum selber bauen – die benötigten Materialien

  • 3 Holzplatten, 25 x 25 x 2cm, als Boden und Vorder- sowie Rückwand
  • 6 Holzleisten, 21 x 2 x 2cm, für die Seiten
  • 1 Holzplatte, 15 x 25 x 2cm, als Dach
  • 1 Holzplatte, 13 x 25 x 2cm, als Dach
  • Holzleim und verzinkte Nägel
  • Holzschutzlasur und Dachpappe nach Wunsch

 

Ein Vogelhaus zum selber bauen – ein Idee zum Nacharbeiten

1. Schritt: die Vorder- und die Rückwand zuschneiden

Der Bau des Vogelhauses beginnt mit dem Zuschnitt der Vorder- und der Rückseite. Hierfür werden zwei der 25 x 25cm großen Holzplatten so zugeschnitten, dass die Seitenkanten 15cm hoch gerade bleiben und ab diesem Punkt schräg aufeinander zulaufen. Sind die Dachschrägen zugeschnitten, erhalten die beiden Platten jeweils einen runden Ausschnitt mit einem Durchmesser von 5cm.

Vogelhaus zum selber bauen mit dieser Idee

 

2. Schritt: das Vogelhaus zusammenbauen

Nach dem Zuschnitt der Vorder- und der Rückwand kann das Vogelhaus zusammengebaut werden. Die Basis für das Vogelhaus bildet die dritte, 25 x 25cm große Holzplatte als Bodenplatte. Auf diese Bodenplatte werden die Vorder- und die Rückwand so aufgeleimt, dass die Hölzer bündig miteinander abschließen. Von der Unterseite aus werden die Verbindungen dabei zusätzlich mit Nägeln fixiert. Zwischen die Vorder- und die Rückwand werden dann die 2cm starken Holzleisten montiert. Für die Seiten werden jeweils zwei der Holzleisten aufeinander geleimt und als eine Art Zaun zwischen die Vorder- und die Rückwand gesetzt. Die beiden anderen Holzleisten werden an der Stelle befestigt, an der die Dachschräge beginnt.

 

3. Schritt: das Vogelhaus fertig stellen

Nun benötigt das Vogelhaus nur noch ein Dach. Hierfür werden die beiden jetzt noch vorhandenen Holzplatten auf die Dachschrägen aufgelegt und mit Holzleim sowie Nägeln fixiert. Um das Vogelhaus haltbarer zu machen, sollte es mit einer Holzschutzlasur gestrichen werden, wer möchte, kann außerdem ein Stück Dachpappe auf das Dach nageln. Damit ist das selbstgebaute Vogelhaus fertig und jetzt muss nur noch eine geeignete Stelle dafür gefunden werden.