Tür selber bauen mit diesen 4 Methoden

Tür selber bauen mit diesen 4 Methoden

 

In jeder Wohnung und jedem Haus gibt es Türen. Diese dienen einerseits als Durchgang und schließen einen Raum andererseits ab. Nun kann es aber notwendig werden, vorhandene Türen auszutauschen, weil diese abgenutzt oder beschädigt sind. In vielen Fällen ist es allerdings nicht zwingend notwendig, die Tür zu entsorgen, sondern oft kann die Tür aufgearbeitet werden. Vielfach reicht es dabei schon aus, das Türblatt abzuschleifen und neu zu lackieren oder auch eine Folie aufzuziehen, um die alte Tür wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Soll es eine neue Tür werden, aber findet der Bauherr keine Tür, die ihm so richtig gut gefällt oder die in sein finanzielles Budget passt, kann er sich grundsätzlich seine Tür auch selber bauen. Dies ist im Grunde genommen nicht allzu schwer, wenn es eine einfache, schlicht konstruierte Tür sein soll und die Türzarge sowie die Beschläge der alten Tür wiederverwendet werden können. Der Bau einer Tür hingegen, die mit einem aufwändigen Schließmechanismus ausgestattet ist und hohen Belastungen standhält, ist dem Fachmann vorbehalten, der neben dem notwendigen Wissen und Können auch über die entsprechenden Werkzeuge und Maschinen verfügt. Im Folgenden werden nun 4 Ideen vorgestellt, wie der Heimwerker ein einfaches Türblatt selber bauen kann.

 

4 Methoden zum Tür selber bauen

1. Eine Platte als Türblatt

Die einfachste Methode, um ein Türblatt anzufertigen, besteht darin, eine Platte zu verarbeiten. Bei dieser Platte kann es sich um eine Platte aus Holz, Kunststoff oder auch Plexiglas handeln, wobei darauf geachtet werden muss, dass die Platte nicht zu schwer ist. Die Platte wird auf Maß zugeschnitten, an den Kanten geglättet und mit Bohrungen versehen. Die Bohrungen sind notwendig, um einerseits die Beschläge und andererseits die Türklinke montieren zu können.

 

2. Eine Rahmenkonstruktion als Tür

Bei dieser Idee setzt sich das Türblatt aus drei Schichten zusammen. Die beiden äußeren Schichten bestehen aus einem Rahmen, die Mittelschicht aus der gewünschten Türfüllung. Für die Außenseiten werden vier dünne Holzbretter oder Holzleisten zu einem Rahmen verbunden. Damit die Tür stabiler wird, sollten außerdem Mittelstreben in die Rahmen integriert werden, die gerade, über Kreuz oder auch diagonal verlaufen können. Als Mittelschicht kommen die unterschiedlichsten Materialien in Frage. So kann beispielsweise eine dünne Glas- oder Plexiglasplatte, eine Bambusmatte oder auch Stoff verwendet werden. Die Türfüllung wird auf einen der beiden Rahmen gesetzt und befestigt. Darauf wird dann der zweite Rahmen montiert.

 

Tür selber bauen

 

3. Eine Tür aus Brettern und U-Profilen

Anstelle einer Rahmenkonstruktion kann die Tür auch mithilfe von U-Profilen gebaut werden. Als Füllung eignen sich beispielsweise schmale Holzbretter, die so dick sind, dass sie in die U-Profile passen. Ob dabei einfache Bretter oder Bretter mit Nut und Feder verwendet werden, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Die Holzbretter werden zu einer geschlossenen Fläche miteinander verleimt. Dann werden die U-Profile wie ein Rahmen auf die Außenkanten der Türfüllung gesetzt und fixiert. Anstelle von Holzbrettern können für die Türfüllung aber natürlich auch andere Materialien verwendet werden, beispielsweise eine Platte aus Plexiglas.

 

4. Eine Falttür mit Klavierband

Wer weder ein klassisches Türblatt noch eine Schiebetür möchte, kann auch eine Tür bauen, die sich beim Öffnen in der Mitte zusammenklappt. Eine solche Tür ist mithilfe von Klavierband recht einfach umsetzbar. Das Türblatt besteht dabei aus zwei gleichgroßen Platten, die durch das Klavierband miteinander verbunden sind. Wird die Tür geöffnet, schiebt sie sich in der Mitte zusammen, wird sie geschlossen, schiebt sich das Türblatt wieder auseinander und bildet eine gerade Fläche. Bei breiteren Türen können natürlich auch mehrere Klavierbänder angebracht werden. Wichtig dabei ist dann aber, dass die Bänder im Wechsel auf der Vorder- und der Rückseite montiert werden, damit sich die Tür wie eine Ziehharmonika zusammenfalten kann.

Und falls es doch eine fertig gekaufte Tür werden soll, zeigt dieses Video, wie der Heimwerker die Zarge und die Tür selbst einbauen kann.