Doppelcarport mit Abstellraum bauen

Carports sind zu einer echten Konkurrenz für klassische Garagen geworden. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, denn auch ein Carport schützt die darin geparkten Fahrzeuge zuverlässig vor Wind und Wetter, wirkt durch die offene Bauweise aber sehr viel leichter. Zudem benötigt ein Carport weniger Platz und lässt mehr Spielraum im Hinblick auf das Design. Nicht zu vergessen ist außerdem, dass der Carport mit weniger Material auskommt und durch die verhältnismäßig einfache Konstruktion schneller und einfacher aufgebaut werden kann.

Dies wiederum trägt dazu bei, dass ein Carport in den meisten Fällen kostengünstiger ist als eine Garage, wobei der Hausherr zusätzlich Geld sparen kann, wenn er sich für einen Bausatz und den Selbstaufbau entscheidet. Die für den Carport charakteristische offene Bauweise bringt aber auch einen kleinen Minuspunkt mit sich, denn anders als die geschlossene Garage bietet der Carport nur bedingt Stauraum. Hier kann allerdings Abhilfe geschaffen werden, indem ein Abstellraum in den Carport integriert wird. Eine Idee zum Selberbauen von einem solchen Doppelcarport mit Abstellraum stellt die folgende Anleitung vor.

Ein Doppelcarport mit Abstellraum – die Materialien

  • 12 Holzbalken, 12 x 12 x 280cm
  • 12 Holzbalken, 12 x 12 x 200cm
  • 5 Holzbalken, 12 x 12 x 624cm
  • 2 310cm und 2 210cm breite Zaunelemente, fertig gekauft oder selbst gebaut; ein Zaunelement davon mit integrierter Tür
  • Metallwinkel, Bolzen und Schrauben
  • Dachbelag nach Wunsch
  • 12 Balkenschuhe und Beton

 

Einen Doppelcarport mit Abstellraum bauen – so wird’s gemacht

1. Schritt: die senkrechten Pfosten aufstellen

Der Bau des Carports beginnt mit dem Ausheben der Löcher für die Balkenschuhe. Dabei werden zwölf Löcher benötigt, die an den Seiten jeweils 200cm Abstand zueinander haben. Die Abstände zwischen den beiden Seiten des Carports betragen 600cm. Die beiden Löcher im hinteren Bereich werden mittig zwischen den beiden Seitenreihen platziert. Die Balkenschuhe werden nun in die ausgehobenen Löcher gestellt und exakt gerade ausgerichtet, anschließend werden die Löcher mit Beton aufgefüllt. Wenn der Beton abgebunden hat, werden die 280cm langen Holzbalken in die Balkenschuhe gestellt und nach dem Ausrichten mithilfe von Bolzen befestigt.

 

2. Schritt: die waagerechten Verbindungen befestigen

Als waagerechte Verbindungen werden nun die 624cm langen Holzbalken montiert. Dabei werden diese Balken jeweils auf die beiden gegenüberliegenden senkrechten Pfosten aufgelegt und mithilfe von Metallwinkeln und Bolzen fixiert. Dadurch besteht der Carport nun aus fünf bogenartigen Konstruktionen. Zwischen diese Bögen werden als nächstes die 200cm langen Balken montiert.

Doppelcarport mit Abstellraum zum Selberbauen

 

3. Schritt: den Abstellraum und das Dach montieren

Nachdem das Grundgerüst des Carports steht, ist der Abstellraum an der Reihe. In diesem Beispiel wird der Abstellraum um vier senkrechte Pfosten herum gebaut, wodurch sich ein rund sechs Quadratmeter großer Abstellraum ergibt. Wer möchte, kann den Abstellraum aber auch über die gesamte Breite des Carports bauen. Als Seitenwände des Abstellraums können Zaunelemente verarbeitet werden, die als fertige Bauteile gekauft oder selbst angefertigt werden können. Die Zaunelemente werden nun mit den vier Pfosten verschraubt, in eines der Zaunelemente wird anschließend eine Tür integriert. Wer möchte, kann aber zusätzlich auch an den Seiten des Carports Zaunelemente anbringen. Zum Schluss erhält der Carport noch sein Dach. Hierfür eignen sich beispielsweise Trapez- oder Stegplatten, die mithilfe von Schienen auf den Balken verschraubt werden. Denkbar sind beispielsweise aber auch Bitumenschindeln auf einer Unterkonstruktion aus Holzbrettern oder eine begrünte Dachfläche.

Und hier noch eine andere Idee für einen Doppelcarport mit Abstellraum.