Kaninchenstall selber bauen

Vor allem bei Kindern stehen Kaninchen und Zwergkaninchen als Haustiere hoch im Kurs. Schließlich sind die Nager überaus putzig und es macht großen Spaß, die Tiere zu beobachten und mit ihnen zu spielen. Grundsätzlich können Kaninchen sowohl in der Wohnung als auch im Freien gehalten werden. Draußen benötigen die Tiere aber einen entsprechend großen, geschützten und gedämmten Stall. In der Wohnung wiederum muss der Stall ebenfalls groß genug sein. Zusätzlich dazu brauchen die Tiere Auslauf, so dass jeden Tag mindestens eine halbe Stunde Bewegung auf dem Plan stehen sollte, am besten draußen, auf einer grünen Wiese. Einige Tipps rund um die optimale Haltung von Kaninchen sind hier zu sehen:

Im Handel gibt es Kaninchenställe und -käfige in den unterschiedlichsten Varianten fertig zu kaufen. Oft sind die Käfige jedoch nicht nur recht teuer, sondern zudem in vielen Fällen zu klein. Werden noch Unterschlupf-, Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten in den Käfig integriert, bleibt den Kaninchen kaum noch Platz, um sich zu bewegen. Wer seinen Tiere etwas Gutes tun möchte, kann den Kaninchenstall selber bauen. Eine Idee für einen Kaninchenstall, der recht einfach nachzubauen ist, sich hinter gekauften Käfigen aber keinesfalls verstecken muss, stellt die folgende Anleitung vor.

Einen Kaninchenstall selber bauen – die Materialien

  • 1 Bodenplatte, 280 x 150 x 2cm
  • 1 Rückwand, 280 x 62 x 2cm
  • 2 Seitenwände, 152 x 62 x 2cm
  • 9 Kanthölzer, 60 x 5 x 5cm
  • 5 U-Profile aus Aluminium, 50cm lang
  • 10 U-Profile aus Aluminium, 60cm lang
  • 5 Acrylglasscheiben, 50 x 60 x 1,5cm
  • Teichfolie oder PVC-Boden
  • Schrauben und doppelseitiges Klebeband

 

Einen Kaninchenstall selber bauen – eine Bauanleitung

1. Schritt: die Grundkonstruktion anfertigen

Im ersten Arbeitsschritt entsteht die Grundkonstruktion des Kaninchenstalls. Dafür werden die Kanthölzer auf die Bodenplatte gesetzt und von der Unterseite aus verschraubt. Vier Kanthölzer werden dabei in den Ecken der Bodenplatte befestigt, ein fünftes Kantholz wird mittig an der hinteren Kante montiert. Die vier übrigen Kanthölzer werden so entlang der Vorderkante angeordnet, dass 50cm breite Felder zwischen den Kanthölzern entstehen.

 

2. Schritt: die Rück- und die Seitenwände montieren

Sind alle Kanthölzer befestigt, wird als nächstes die Rückwand montiert. Die Holzplatte wird dazu an die Bodenplatte angesetzt und sowohl mit der Bodenplatte als auch mit den Kanthölzern verschraubt. Anschließend werden die beiden Seitenwände angebracht, die ebenfalls mit der Bodenplatte und den Kanthölzern verschraubt werden. Um zu verhindern, dass die Hölzer ausreißen oder splittern, sollten die Schraublöcher aber unbedingt vorgebohrt werden.

Kaninchenstall selber bauen mit Bauanleitung

 

3. Schritt: die Acrylglasscheiben einsetzen

Jetzt ist die Vorderseite des Kaninchenstalls an der Reihe. Hier werden als erstes die 50cm langen U-Profile aus Aluminium zwischen den Kanthölzern auf die Bodenplatte montiert. Die Profile, die als Führungsschienen für die Acrylglasplatten dienen, werden dabei so angeordnet, dass sie vorne bündig mit der Bodenplatte abschließen. Danach werden die 60cm langen U-Profile an den Kanthölzern befestigt. Auch diese senkrecht montierten Profile schließen dabei zur Vorderseite hin bündig mit den Kanthölzern ab. Sind alle Profile angebracht, können die Acrylglasplatten eingeschoben werden.

 

4. Schritt: den Kaninchenstall einrichten

Um die Bodenplatte vor Feuchtigkeit und Verschmutzungen zu schützen und gleichzeitig die Reinigung und das Sauberhalten zu erleichtern, wird auf der Bodenplatte nun entweder Teichfolie oder PVC-Boden verlegt. Der zurechtgeschnittene Belag wird dabei am besten mit doppelseitigem Klebeband fixiert, denn dadurch hält er sicher, kann aber bei Bedarf auch entfernt und ausgetauscht werden. Der eigentliche Bau des Kaninchenstalls ist damit fertig und jetzt geht es ans Einrichten. Dafür wird der Kaninchenstall mit Einstreu, einem Häuschen, Futternapf und Trinkstelle, einer kleinen Wanne als Toilette und Spielsachen ausgestattet. Danach können die Kaninchen ihren neuen Stall auch schon beziehen.