Feuerschale selber bauen

Viele Gartenbesitzer warten alljährlich sehnsüchtig darauf, dass die Temperaturen allmählich wieder steigen und die Tage zunehmend länger werden. Schließlich beginnt dann die Zeit, in der sie ihren Garten so richtig genießen können, sei es nun bei einem gemütlichen Sonntagsfrühstück, einem entspannten Kaffeenachmittag oder einem geselligen Grillabend mit Freunden. Dabei gehört dann meist auch ein Feuer, entweder in Form eines Lagerfeuers oder im Grill.

Eine Feuerschale für den Garten selber bauen – die benötigten Materialien

  • Aluminiumrohre mit 40mm Durchmesser und 2mm Wandung
  • Gewindestäbe M 10
  • je 24 Unterlegscheiben und Sechskantschrauben M10
  • feuerfeste, schwere Schale
  • passender Grillrost nach Wunsch

 

Eine Feuerschale selber bauen – so wird‘s gemacht

1. Schritt: das Gestell für die Schale bauen

Für die eigentliche Feuerstelle kommen viele unterschiedliche Objekte in Frage. So kann beispielsweise ein ausgedienter Wok verwendet werden, aber auch ein großer Metalldeckel, eine zurechtgeschnittene Metalltonne, ein Kessel, ein Durchlauferhitzer oder eine Waschmaschinentrommel sind möglich. Wichtig ist lediglich, dass es sich um ein solides und feuerfestes Material handelt und die Feuerschale nicht zu flach ist. Passend zu der Feuerschale wird nun ein Gestell gebaut. Dieses besteht aus vier Alurohren als Füße, die mithilfe von Gewindestangen miteinander verbunden werden. Dafür werden in jedes Rohr drei Löcher gebohrt. Zwei der Löcher befinden sich übereinander auf der gleichen Seite, das dritte Loch wird um 90 Grad versetzt mittig zwischen den beiden anderen Löchern platziert. Um die Rohre nun miteinander zu verbinden, werden zunächst auf jeden Gewindestab eine Sechskantschraube und eine Unterlegscheibe geschraubt. Anschließend werden die Gewindestäbe durch die Löcher in den Rohren gefädelt, so dass sich ein Gestell mit vier Füßen ergibt. Auf den Außenseiten werden die Gewindestäbe ebenfalls mit je einer Unterlegscheibe und einer Sechskantschraube bestückt und dann werden sowohl die äußeren als auch die innen liegenden Schrauben soweit angezogen, bis die Rohre sicher und fest fixiert sind.

Kachelofen selber bauen mit diesen Möglichkeiten

 

2. Schritt: die Feuerschale in Betrieb nehmen

Das Gestell wird nun an der gewünschten Stelle im Garten aufgestellt. Um es zusätzlich zu stabilisieren, können die Rohre leicht in das Erdreich gedrückt werden, möglich ist aber auch, Steine oder Platten um die Füße herum zu verteilen. Dann wird die Feuerschale in das Gestell eingelegt. Soll die Feuerschale ein romantisches und wärmendes Lagerfeuer ersetzen, wird sie mit Holzscheiten befüllt und das Feuer wird entfacht. Soll auf der Feuerschale gegrillt werden, wird Grillkohle in die Schale gegeben. Nachdem die Kohle durchgezogen und Glut vorhanden ist, wird ein passender Grillrost aufgelegt und mit den gewünschten Lebensmitteln bestückt.