Wand und Bodenbeläge – Unterschiede

Wenn es um den Innenausbau und die Gestaltung der Wohnräume geht, stellt sich auch die Frage nach den Wand- und Bodenbelägen. Die Materialauswahl hier ist riesig, so dass sich für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das Richtige finden lassen sollte. In vielen Fällen kann der ambitionierte Heimwerker die Wand- und Bodenbeläge dabei auch selbst verlegen und dadurch den einen oder anderen Euro sparen. Bevor sich der Heimwerker jedoch die Frage stellen kann, ob er die Wand- und Bodenbeläge selbst verlegen möchte und wird oder ob er auf professionelle Hilfe zurückgreift, muss er sich zunächst einmal einen Überblich verschaffen, welche Beläge es überhaupt gibt und welche davon für ihn in Frage kommen.

Die unterschiedlichen Wandbeläge

Wenn es um Wandbeläge geht, denken die meisten sicherlich an Putz und Farbe sowie an Tapeten. Dabei gibt es aber noch eine Vielzahl weiterer Wandbeläge. Hierzu gehören beispielsweise Fliesen und Platten aus Naturstein oder in Steinoptik. Daneben können die Wände mit Holz, Kork oder auch Glas verkleidet werden. Einige Beispiele für die Wandgestaltung sind hier zu sehen:

 

Die verschiedenen Bodenbeläge

Die Auswahl an möglichen Bodenbelägen ist sehr groß, wobei es natürlich immer auch ein wenig darauf ankommt, für welchen Raum der Bodenbelag bestimmt ist. Nicht jedes Material ist für jeden Raum geeignet und mitunter muss der Untergrund bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um ein optimales Ergebnis sicherzustellen. Einige Beläge gibt es dabei übrigens als Wand- und als Bodenbeläge, so dass durch eine geschickte Materialauswahl ein harmonisches Gesamtbild erzielt werden kann. Wenn es nun aber darum geht, welche Bodenbeläge eigentlich zur Auswahl stehen, lassen sich folgende Beläge als die wichtigsten und am häufigsten verwendeten nennen:

parkett1.)Parkett gehört zu den hochwertigsten Fußböden überhaupt. Dieser Fußbodenbelag wird schon seit vielen Jahrhunderten verlegt, war lange Zeit aber den wohlhabenden Oberschichten vorbehalten. Erst mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert fand das Parkett zunehmend seinen Weg in die Wohnungen normaler Bürger. Heute gibt es Parkett in vielen unterschiedlichen Varianten, für verschiedene Einsatzbereiche und in unzähligen Farbtönen. Dank moderner Bearbeitungstechniken, Hilfsmittel und Materialien ist Parkett nicht nur erschwinglich geworden, sondern kann beispielsweise als Fertigparkett auch vom Heimwerker problemlos selbst verlegt werden.

2.)Laminat ist ein robuster und strapazierfähiger Bodenbelag, der sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Zudem ist Laminat pflegeleicht und kann sowohl mit dem Staubsauger gereinigt als auch feucht gewischt werden. Laminat gibt es in den verschiedensten Dekoren und Farben. Ein großer Vorteil vom Laminat ist, dass es recht leicht zu handhaben ist und somit auch ein weniger geübter Heimwerker Laminat ohne größere Schwierigkeiten selbst verlegen kann.

Teppich3.)Teppichboden gehört nach wie vor zu den überaus beliebten Bodenbelägen, insbesondere in Kinder- und Schlafzimmern. Schließlich ist Teppichboden weich und schützt zuverlässig vor kalten Füßen. Hinzu kommt, dass Teppich eine schalldämmende Wirkung hat. Für Allergiker ist Teppich als Bodenbelag aber nur bedingt geeignet.

PVC Bodenbelag4.)Bodenbeläge aus PVC sind echte Multitalente. So können sie grundsätzlich in jedem Raum verlegt werden, im Wohn- und Esszimmer somit beispielsweise genauso wie im Kinderzimmer, in der Küche oder im Bad. Ähnlich wie Teppich hat auch der PVC-Boden eine schalldämmende Wirkung und ist verhältnismäßig weich. Neben der enormen Strapazierfähigkeit bietet PVC-Boden aber den Vorteil, dass er pflegeleicht und hygienisch ist, denn ein PVC-Boden kann sowohl abgesaugt als auch nass gewischt werden.

Fliesen Bodenbelag5.)Fliesen gibt es sowohl als Wand- als auch als Bodenbelag. Die großen Stärken von Fliesen liegen darin, dass sie robust, pflegeleicht und sehr hygienisch sind. Dabei lässt die Auswahl an Designs, Größen, Materialien, Farben und Oberflächenstrukturen kaum Wünsche offen. Allerdings ist nicht jede Fliese für jeden Einsatzbereich geeignet, weshalb neben der Optik vor allem der Faktor Abriebfestigkeit eine entscheidende Rolle spielt. Das Verlegen von Fliesen ist sicher etwas schwieriger als beispielsweise das Verlegen von Teppichboden oder Laminat. Allerdings sieht es oft komplizierter aus als es in Wirklichkeit ist und mit ein wenig Geduld und etwas Geschick sollte auch der Heimwerker Fliesen selbst verlegen können.

Kork Bodenbelag6.)Kork ist natürlich, leicht, warm und atmungsaktiv. Aufgrund seiner isolierenden und dämmenden Eigenschaften wird Kork zunehmend beliebter, und zwar sowohl als Boden- als auch als Wandbelag. Dabei sind mittlerweile Beläge erhältlich, die sich genauso einfach und schnell verlegen lassen wie Laminat.